Der Schwung Treff

Hier trainierst Du Deinen ganzen Körper mit Clubs (Keulen), Strength Clubs (schweren Keulen aus Stahl), Indian Clubs (großen Keulen aus Holz), Gadas (Schwunggeräten mit mittellangem Hebel und mittlerem bis hohem Gewicht) und Maces (Schwunggeräten mit langem oder sehr langem Hebel und mittlerem Gewicht). Dieses Training nutzten vor allem Ringer aber auch andere Athleten aus Indien und dem asiatischen Raum. Es ist ein ballistisches Training, das den gesamte Körper stabilisiert, kräftigt und die Verletzungsresiliens steigert.

Der Schwung Treff stellt eine ideale Ergänzung zu den anderen NLX-Kursformaten dar, und hilft Dir beim Erreichen Deines nächsten Over Head Levels. Schwingen verbessert Deine Griffkraft, Schultermobilität und (Rumpf-) Stabilität.

Das Zusammenspiel von Schulter-Mobilität und Rumpf-Stabilität in einer funktionalen Abfolge sind die Schlüsselbausteine für Bewegungsqualität und Erfolg.

Die Kursinhalte und die verschiedenen Schwungtools verbinden die meditativen Elemente des Schwingens mit einer gleichzeitigen Mobilisierung/Stabilisierung und Kräftigung aller Gelenke im Oberarm und Rücken. Du fühlst die Traktion und wie Deine Körpermitte (Core) bei jeder Schwungbewegung mittrainiert wird. Im NLX-Schwung-Treff erhältst Du auch die Möglichkeit mit originalen Rundgewichten von anno Piefendeckel zu trainieren und zu jonglieren.

Das Schwung-Training eignet sich auch gut als Einstiegstraining für NLX-Neulinge und für Schulterschmerz geplagte, die schnell wieder fit werden wollen.

[Schau Dir hier einen 3 minütigen Film über das NLX Schwungtraining an...]

[Klicke hier zum Blogartikel über das NLX Schwungtraining]